WALDORF KINDERGARTEN KLEINMACHNOW

 

Typ:                         Freianlagen des Kindergartens
Ort:                         Am Hochwald 30, 14532 Kleinmachnow, Brandenburg
Auftraggeber:         Gemeinde Kleinmachnow, Brandenburg
Architekt:                Kerbel, Löffler Architekten, Berlin
Bearbeitung:           Eike Richter, Ingo Dollek, Heidrun Fehr, Katrin Jacob
Leistungsphasen:    2-9
Zeitraum:                2010-2012
Bausumme:             275.000 EUR
Fläche:                    3.900qm
 

Der neue Waldorfkindergarten ist Teil des Waldorfcampus am Seeberg. Das winkelförmige, extensiv begrünte Kindergartengebäude schmiegt sich um eine große Eiche und bildet einen Hof, der zu einer Obstbaumwiese und der benachbarten Waldorfschule orientiert ist.

Wie eine Orangerie öffnet sich das Haus zu diesem Garten und zum schönen Landschaftsraum. Durch das große Vordach ist die Holzkonstruktion geschützt und es entsteht eine Loggia. Die großzügige Terrasse aus Robinienhölzern wirkt wie eine Landschaftsbühne mit Ausblicken zum Campus und ist als Spielobjekt erweiterter Außenraum des Kindergartens.

Der Garten besteht im Anschluss an die Terrasse aus einer großzügigen zum Spielen einladenden Wiese, in der die naturgeschützte Eiche eingebunden ist und einem Spielband, dass sich von Norden nach Süden durchzieht: Vom Kleinkinderspielbereich im Norden über Schaukelflächen zu einem multifunktionalen Platz mit Spielhaus und einem Pflaumenbaum im Übergangsbereich zur Waldorfschule. Weiter südlich findet sich ein Matschspielplatz, der über einen bepflanzten Spielhügel in den naturnahmen Bereich am Wald übergeht.

Der Vorplatz des Haupteingangs bildet mit den in Pflanzflächen eingebetteten Fahrrad- und PKW-Stellplätzen das sowohl funktional wie gestalterisch ansprechende Entree des neuen Kindergartens.