PABLO-NERUDA-GARTEN der BEZIRKSZENTRALBIBLIOTHEK FRIEDRICHSHAIN

 

Typ:                          Freianlagen
Ort:                          Bildungsstandort 14a, Frankfurter Allee 14a, 10247 Berlin
Auftraggeber:          Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
Leistungsphasen:    2-8
Zeitraum:                2013-2014
Bausumme:             190.000 EUR
Fläche:                    2000 qm

 

Die im Programm Stadtumbau Ost geförderte Umnutzung der ehemaligen Franz-Fühmann-Schule zur Bezirkszentralbibliothek "Pablo Neruda" brachte für den Bildungsstandort an der Frankfurter Allee 14a eine entscheidende Aufwertung, die Impulse für die nachhaltige Entwicklung des gesamten Stadtteils setzte. Mit der 2010 eröffneten Bibliothek, einer neuen Kita, dem Georg-Friedrich-Händel-Gymnasium und dessen neuer Aula, die bis 2018 fertiggestellt wurde, entsteht ein für den Bezirk wichtiges neues Zentrum für Kultur und Bildung.

Der Garten ist eine kleine versteckte Oase im dicht besiedelten Quartier. Wie der Vorplatz so ist auch er geprägt durch die warme Ausstrahlung der Fassade mit ihren großen Öffnungen. Hinzu kommen der eindrucksvolle Pappelbestand und die vorhandene Baumgruppe. Dieser Bestand wurde ergänzt durch eine große Rasenfläche und einen Rundweg. Die prägenden Elemente sind der Zierkirschenhain, die lange Gartenbank und die nach Süden orientierten Sonnenliegen. Die Bankauflagen sind aus lasiertem Holz. Eine platzartige Aufweitung im Rundweg steht für Lesungen und Veranstaltungen der Bibliothek zur Verfügung.

 

Fotos: Andrea Elsper; LA.BAR